ENG VNG

ENG / VNG – Elektronystagmographie / Videonystagmographie

Bei der Untersuchung des Gleichgewichtes spielt der Vestibulookuläre Reflex eine große Rolle. Auf Deutsch könnte man diesen Reflex als Gleichgewichtssinn – Augen Reflex bezeichnen. Dieser Reflex bewirkt, dass das Auge sich auf jede Bewegung des Körpers sofort einstellen kann. Wenn dieser Reflex nicht funktioniert sieht man so als würde man einen Film ansehen der mit einer alten Videokamera ohne Shutterfunktion aufgenommen wurde.

Wenn man das Gleichgewichtsorgan reizt werden diese Informationen direkt an das Auge weitergeleitet und das Auge beginnt daraufhin unwillkürlich zu zucken. Der Patient kann diese Bewegung selbst nicht steuern.

Diese unwillkürlichen Augenbewegungen bezeichnen wir als Nystagmus und unterscheiden eine schnelle von einer langsamen Augenbewegung. Die Bewegungen kann man mittels Elektroden (ENG) oder heutzutage besser über eine Videokamera (VNG) auswerten. Hierüber lassen sich Rückschlüsse auf die Funktion des Gleichgewichtsorgans oder des Gleichgewichtsnerven ziehen.

© 2016 Schwindelambulanz-sinsheim